Das Orga-Team am Ende der Veranstaltung.    K.o.  ,  aber zufrieden!

Leider sind nicht alle auf dem Foto :-(

Das Organisationsteam im einzelnen: 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ingo Bahr (50) - Drechslerfriese

Eigentlich wollte ich Anfang 2014 nur einen Drechselkurs für Anfänger beim „olen Handwerker“ machen. Als ich dabei aber Wilhelm erzählte, dass ich bis vor kurzem einen Fotoclub geleitet hatte, witterte er seine Chance, mich in sein Orgateam einzubinden. Er brauche noch einen Fotografen, der die Objekte fotografiert. Da ich mich recht gut mit dem Fotografieren auskenne und ich mich für die verschiedenen Drechselobjekte begeistern kann, habe ich schon ziemlich früh gesagt, dass ich dabei bin. Ich bin also der Fotograf für die Galerie. Neben dem „folgenschweren“ Kurs bei Wilhelm habe ich noch einen Drechselkurs in einer Volkshochschule gemacht. Ich bin also totaler Anfänger, der aber gedrechseltes Holz lieber mag als Holz im Ofen. Ich habe zwar schon einige Veranstaltungen, wie z. B. Fotoausstellungen und Fotowettbewerbe organisiert, aber das Internationale Drechslertreffen wird die größte Herausforderung für mich werden. Ich freue mich schon darauf, viele tolle Objekte vor die Linse zu bekommen und Euch Drechsler kennen zu lernen.
Viele Grüße aus dem Norden, Ingo
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

     

Ralph Bröker (49) - Ralph42

Ich beschäftige mich seit ca. 20 Jahren mit Holz und baue hauptsächlich Möbel aus Massivholz. Vor vier Jahren habe ich mit dem Drechseln begonnen, hauptsächlich zur Entspannung und als Gegenpol zu meinem Beruf (ich bin gelernter Informatiker). Im letzten Jahr habe ich zwei Drechselkurse in der Drechselstube absolviert und seit dem läuft es mit dem Drechseln wesentlich besser und die Anzahl der Nürnberger hat rapide abgenommen. Zum Weser-Elbe Stammtisch gehöre ich seit Juni 2014.

Zusammen mit Heinz werde ich mich beim DFT 2015 um die Kasse kümmern und überall dort mit anpacken, wo Hilfe benötigt wird.

Viele Grüße, Ralph
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wilhelm Feindt (67) – oler Handwerker

Moderator des Weser-Elbe-Stammtisches – Verantwortlicher Leiter des DFT-2015
Von Beruf bin ich Schriftsetzer – heute Mediengestalter. Ich habe im Jahre 2007 meinen ersten Drechselkurs belegt, weitere folgten. Der Virus hatte mich eingefangen. Angetan vom Treffen 2011 in Anspach wuchs in mir der Wunsch, beim nächsten Treffen wieder dabei zu sein. Im Februar 2013 habe ich den Weser-Elbe-Stammtisch gegründet. Dass ich dann allerdings im Mai 2013 in Seeg selbst einer der Vorführer sein würde, hätte ich mir nicht träumen lassen. Im Herbst 2013 bin ich gefragt worden, ob ich mir vorstellen könne, das nächste Treffen des Deutschen Drechsel-Forums zu organisieren. Ja, ich konnte es mir vorstellen.
Heute freue ich mich sehr darüber, ein Orga-Team zu haben, das sich mit Begeisterung und großem Engagement auf das Treffen im Mai 2015 in Bad Fallingbostel vorbereitet und die erforderliche Verantwortung gewissenhaft übernommen hat. Wir freuen uns jetzt schon sehr auf dieses Treffen und ein Wiedersehen.

Herzlich willkommen heißt Euch alle der ole Handwerker, Wilhelm Feindt.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Detlef Hellweg (65) - Heidjer

Ich drechsele seit vielen Jahren und bin seit Frühjahr 2013 im „Unruhestand“. Seit dem bin ich mit einem befreundeten Töpfermeister in unserem Atelier „Drehwerk“ in Walsrode aktiv.  Meine ersten Drechsel-Kurse habe ich bei Maderas in Klinkrade belegt. Ich bin seit April 2014 Mitglied im Weser-Elbe-Stammtisch.

Da ich nahe Bad Fallingbostel wohne, bin ich für das DFT 2015 Ansprechpartner für die Halle (Hallenbelegung, Standaufbau innen und außen, Fragen zur Örtlichkeit).
 
Wir sehen uns 2015 beim DFT, Detlef Hellweg
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Richard Lau (72) - Phekdar

Vor meinem Ingenieurstudium habe ich eine Tischlerlehre gemacht. In dieser Zeit habe ich zum ersten Mal einem Drechsler bei seiner Arbeit zugeschaut und war fasziniert, wie die kleinen Schubkastenknöpfe einer nach dem andern vom Rundholz fielen. Viele Jahre blieb es dann bei Versuchen mit Bohrmaschine und einfacher Drechselbank. Richtig Feuer gefangen habe ich erst in einem Kurs bei Martin Adomat im Jahr 2011. Seitdem lässt mich das Drechselfieber nicht mehr los.  Wenn ich keine eigenen Ideen mehr habe, nutze ich die vielen tollen Anregungen im Drechslerforum. Die Gemeinschaft der Drechselfreunde habe ich bei meinem ersten Forumstreffen in Seeg sehr genossen.  Nun freue ich mich darauf, dass ich bei der Organisation des nächsten Treffens in Bad Fallingbostel mithelfen kann.

Ich bin Euer Ansprechpartner für die Galerie, Richard Lau
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Hans Pleister (63) - Bambusfreund

Die Beschäftigung mit Holz und den praktischen Dingen beim Drechseln ist ein spannender Gegenpol zum Beruf (Verwaltung). Erst seit kurzem beim Drechseln dabei, hat mich die Begeisterung gepackt.

Ich fertige Didgeridoos aus Bambus.  Die erforderlichen Mundstücke sind aus allen verfügbaren Hölzern möglich.

Für das DFT 2015 bin ich zuständig für alles, was gemacht werden muss. Ab und zu wird man mich auch mit der Kamera herumlaufen sehen.

Beste Grüße, Hans.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Bodo Randt (60) - borara

Von Beruf bin ich Ingenieur. Interessiert am Drechseln seit einigen Jahren, aber erst seit kurzem aktiv mit einer eigener Drechselbank dabei (also auch mit 60 noch Anfänger). Dem Weser-Elbe-Stammtisch gehöre ich seit dem Frühjahr 2014 an.

Mein Beitrag zum DFT-2015 ist der Aufbau der Web-Page, Foto-Dokumentation  rund um das Treffen und generell Hilfe wo benötigt.

Herzliche Grüße, Bodo.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Evelin Schirrmacher (39) -

Das Drechseln habe ich vor nunmehr 11 Jahren in einem Volkhochschulkurs erlernt. Danach musste unbedingt eine eigene Drechselbank her, um endlich Holzdosen selber herstellen zu können.  So habe ich mir im Laufe der Jahre verschiedene Themen erarbeitet und das Drechseln immer mehr lieben gelernt. Ich bin seit der Gründung des Weser-Elbe-Stammtisches aktiv dabei, wenn es denn die Zeit zulässt.

Auf dem DFT 2015 bin ich für die Einweisung der Vorführer in der Halle zuständig, sowie für die Platzzuweisung der Aussteller des Marktes. Zusammen mit einer Freundin werde ich außerdem an einer mittelalterlichen Wippdrehbank vorführen. Ich freue mich schon auf neue Gesichter, viele inspirierende Gespräche und Anregungen.

Viele Grüße, Evelin.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Herbert Schulz (70) - heribert

Ich drechsle seit meinem 63. Lebensjahr. Das Drechseln habe ich mir durch Bücher und Videos selbst beigebracht. Seit der Gründung des Weser-Elbe-Stammtisches bin ich aktiv dabei und bin der Meinung, wenn ein Stammtisch ein DFT organisiert, sollte man sich dort mit einbringen.

Wenn es um das Holz während der Veranstaltung geht, bin ich der Ansprechpartner.

Gruß, Herbert Schulz.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Heiner Tognino (52) -

Ich drechsele seit gut fünf Jahren und habe ganz viele gute und lehrreiche Ideen aus dem Drechslerforum im Internet erfahren. Auch viele nette Menschen habe ich dort kennengelernt. Hilfsbereit, immer mit einem guten Rat dabei und oft mit einem Erfahrungsschatz ausgerüstet, der mich regelmäßig begeistert. Ich konnte leider nicht in Seeg mit dabei sein und als Anfang 2014 im Internet der Aufruf zu lesen war: „Ich brauche Hilfe“, habe ich mich ganz spontan entschlossen meine Mitarbeit anzubieten. Von Beruf bin ich Fernsehjournalist und Leitender Redakteur einer großen ARD-Anstalt und habe schon viele Großveranstaltungen mit organisiert und habe ein bisschen Erfahrung damit. Für das internationale Drechslertreffen 2015 werde ich mich sowohl um die Pressearbeit wie aber auch um große Teile der Organisation und des Protokolls kümmern. In dem Bereich ist noch dringend Hilfe notwendig. So suchen wir im Moment noch Kameraleute und Menschen, die moderieren können, damit ich nicht alles alleine machen muss. Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Internationale Drechslertreffen 2015 in Bad Fallingbostel. Ich freue mich auf viele von Euch, die ich persönlich schon kenne und auf viele neue Kontakte mit jungen und alten Hasen.
Herzliche Grüße, Heiner.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Heinz Warnecke (77) -

Ausbildung in Elektrotechnik, danach im Vertriebswesen (OTTO-Vers. HH), dann Weiterbildung zum Bautechniker. Hauptsächliche Tätigkeit: Planung und Vertrieb von Bauvorhaben im Ein- und Zweifamilien-Hausbereich, Schwerpunkt Fachwerkbau in selbstständiger Tätigkeit. Über das Lesen von Heimwerkerzeitschriften bin ich um 1967 herum auf das Drechseln gekommen. Habe mir dann aus einfachsten Materialien selbst eine Drechselbank gebaut und auch einige Zeit (ca. 1,5 bis 2,5 Jahre) damit gearbeitet. Dann kam aus beruflichen Gründen eine sehr lange Pause. Seit 2009 bin ich wieder mit großer Freude dabei.  In einer Fachzeitschrift habe ich Anfang 2014 von dem Stammtisch „Weser-Elbe“ erfahren und mich spontan dazugesellt. Ich werde es nie bereuen.

Zu meiner Aufgabenstellung für das DFT 2015 gehört die Kasse mit allem was damit zu tun hat, und die generelle Hilfe, die erforderlich ist.  Ich freue mich auf das DFT 2015 und hoffe, dass wir noch viel Hilfe für die Organisation angeboten bekommen.

Viele Grüße, Heinz. 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________